Datenschutz-Bestimmungen

INHALTSVERZEICHNIS:

1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
2. GRÜNDE FÜR DIE DATENVERARBEITUNG
3. ZWECK, GRUNDLAGE, ZEITRAUM UND UMFANG DER DATENVERARBEITUNG IM ONLINE-STORE
4. DATENEMPFÄNGER IM ONLINE-STORE
5. PROFILIERUNG IM ONLINE-STORE
6. RECHTE DER PERSON, DIE DIE DATEN BETREFFEN
7. COOKIES IM ONLINE-STORE, LEISTUNGSDATEN UND ANALYTIK
8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
1.1 Diese Datenschutzrichtlinie des Online-Shops ist informativ, was bedeutet, dass sie für Servicebenutzer oder Kunden des Online-Shops keine Verpflichtung darstellt. Die Datenschutzrichtlinie enthält hauptsächlich Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator im Online-Shop, einschließlich der Gründe, Zwecke und des Umfangs der Verarbeitung personenbezogener Daten und der Rechte betroffener Personen sowie Informationen zur Verwendung von Cookies und Analysetools im Online-Shop.
1.2 Der Administrator der über den Online-Shop gesammelten personenbezogenen Daten ist Solsquare Sp. Z oo. z o.o. 84-230 Rumia ul. Dąbrowskiego 6 lok. L, eingetragen in das Unternehmerregister des Nationalen Gerichtsregisters des Bezirksgerichts Danzig-Północ in Danzig, 7. Handelsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters, unter der Nummer 0000503883 NIP 588 240 33 16 E-Mail-Adresse: biuro@kominki-elektryczne.pl Kontakttelefonnummer: 733 222 392/504924 921 - im Folgenden als "Administrator" bezeichnet und gleichzeitig Dienstleister des Online-Shops und Verkäufer.
1.3 Personenbezogene Daten im Online-Shop werden vom Administrator gemäß geltendem Recht verarbeitet, insbesondere gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz von Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Datenverkehr und die Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG (Allgemeine Datenschutzverordnung) - im Folgenden als "DSGVO" oder "DSGVO-Verordnung" bezeichnet. Der offizielle Text der DSGVO-Verordnung: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/PL/TXT/?uri=CELEX%3A32016R0679
1.4 Die Nutzung des Online-Shops, einschließlich Einkäufen, ist freiwillig. Ebenso ist die Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Dienstempfänger oder Kunden über den Online-Shop freiwillig, mit zwei Ausnahmen: (1) Abschluss von Verträgen mit dem Administrator - Nichtbereitstellung in den auf der Website des Online-Shops und in den Bestimmungen des Online-Shops und in dieser Datenschutzrichtlinie angegebenen Fällen und in dem auf der Website des Online-Shops angegebenen Umfang Personenbezogene Daten, die zum Abschluss und zur Durchführung eines Kaufvertrags oder Vertrags zur Bereitstellung elektronischer Dienste mit dem Administrator erforderlich sind, führen dazu, dass dieser Vertrag nicht abgeschlossen werden kann. Die Angabe personenbezogener Daten ist in diesem Fall eine vertragliche Anforderung. Wenn die betroffene Person einen bestimmten Vertrag mit dem Administrator abschließen möchte, ist sie verpflichtet, die erforderlichen Daten anzugeben. Der zum Abschluss eines Vertrags erforderliche Datenumfang ist jedes Mal auf der Website des Online-Shops und in den Bestimmungen des Online-Shops angegeben. (2) Gesetzliche Verpflichtungen des Administrators - Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist eine gesetzliche Anforderung, die sich aus allgemein geltenden gesetzlichen Bestimmungen ergibt, nach denen der Administrator personenbezogene Daten verarbeiten muss (z. B. Datenverarbeitung zum Zwecke der Führung von Steuer- oder Geschäftsbüchern). Wenn diese nicht angegeben werden, kann der Administrator diese Verpflichtungen nicht erfüllen.
1.5 Der Administrator achtet besonders auf die Interessen von Personen, deren personenbezogene Daten von ihm verarbeitet werden, und ist insbesondere dafür verantwortlich und stellt sicher, dass die von ihm erhobenen Daten: (1) in Übereinstimmung mit dem Gesetz verarbeitet werden; (2) für bestimmte, rechtmäßige Zwecke gesammelt und keiner weiteren Verarbeitung unterzogen werden, die mit diesen Zwecken nicht vereinbar ist; (3) sachlich korrekt und angemessen in Bezug auf die Zwecke, für die sie verarbeitet werden; (4) in einer Form gespeichert werden, die die Identifizierung von Personen ermöglicht, auf die sie sich beziehen, nicht länger als zur Erreichung des Verarbeitungszwecks erforderlich, und (5) in einer Weise verarbeitet werden, die eine angemessene Sicherheit personenbezogener Daten gewährleistet, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder rechtswidriger Verarbeitung und versehentlichem Verlust; Zerstörung oder Beschädigung durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen.
1.6 Unter Berücksichtigung von Art, Umfang, Kontext und Zweck der Verarbeitung sowie des Risikos einer Verletzung der Rechte oder Freiheiten natürlicher Personen mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit und Schwere der Bedrohung ergreift der Administrator geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die Verarbeitung gemäß dieser Verordnung erfolgt, und um dies nachweisen zu können. Diese Maßnahmen werden nach Bedarf überprüft und aktualisiert. Der Administrator ergreift technische Maßnahmen, um zu verhindern, dass unbefugte Personen elektronisch übermittelte personenbezogene Daten erfassen und ändern.
1.7 Alle Wörter, Sätze und

Akronyme, die in dieser Datenschutzrichtlinie erscheinen und mit einem Großbuchstaben beginnen (z. B. Verkäufer, Online-Shop, elektronischer Dienst), sollten gemäß ihrer Definition in den Bestimmungen des Online-Shops auf der Website des Online-Shops verstanden werden.

2. GRÜNDE FÜR DIE DATENVERARBEITUNG
2.1 Der Administrator ist berechtigt, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn - und in welchem ​​Umfang - mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist: (1) Die betroffene Person hat der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten in einer oder mehreren Angaben zugestimmt Tore; (2) die Verarbeitung ist erforderlich, um einen Vertrag zu erfüllen, an dem die betroffene Person beteiligt ist, oder um auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags Schritte zu unternehmen; (3) die Verarbeitung ist erforderlich, um die dem Administrator auferlegte gesetzliche Verpflichtung zu erfüllen; oder (4) die Verarbeitung ist zum Zwecke der vom Administrator oder von Dritten verfolgten berechtigten Interessen erforderlich, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und -freiheiten der betroffenen Person außer Kraft gesetzt und erfordern den Schutz personenbezogener Daten insbesondere wenn die betroffene Person ein Kind ist.
2.2 Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator setzt jedes Mal voraus, dass mindestens eine der unter Punkt genannten Grundlagen vorliegt. 2.1 der Datenschutzerklärung. Die spezifischen Gründe für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Dienstnutzer und Kunden des Online-Shops durch den Administrator werden im nächsten Abschnitt der Datenschutzrichtlinie angegeben - in Bezug auf den angegebenen Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator.

3. ZWECK, GRUNDLAGE, ZEITRAUM UND UMFANG DER DATENVERARBEITUNG IM ONLINE-STORE
3.1 Jedes Mal ergeben sich Zweck, Grundlage, Zeitraum und Umfang sowie die Empfänger personenbezogener Daten, die vom Administrator verarbeitet werden, aus Maßnahmen, die ein bestimmter Dienstnutzer oder Kunde im Online-Shop ergriffen hat. Wenn der Kunde beispielsweise beschließt, im Online-Shop einzukaufen, und statt der Kurierzustellung die persönliche Abholung des gekauften Produkts wählt, werden seine persönlichen Daten angegeben
3.2 Der Administrator kann personenbezogene Daten im Online-Shop aus folgenden Gründen in den folgenden Zeiträumen und in folgenden Bereichen zu folgenden Zwecken verarbeiten:

Zweck der Datenverarbeitung Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Dauer der Datenspeicherung Umfang der verarbeiteten Daten
Erfüllung des Kaufvertrags und Versendung personalisierter Geschäftsinformationen im Rahmen des Direktmarketings.

Vertragserfüllung zur Erbringung elektronischer Dienstleistungen.

Ergreifen von Maßnahmen auf Ersuchen der betroffenen Person vor Abschluss der oben genannten Verträge. Artikel 6 Absatz 1 1 lit. b und f) der DSGVO-Bestimmungen (Vertragserfüllung und berechtigtes Interesse des Administrators).

Die Daten werden für den Zeitraum gespeichert, der zur Ausführung, Kündigung oder sonstigen Kündigung des abgeschlossenen Vertrages erforderlich ist.

Die Daten werden für die Dauer des vom Administrator verfolgten berechtigten Interesses gespeichert, jedoch nicht länger als für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen gegen die betroffene Person aufgrund der vom Administrator ausgeübten Geschäftstätigkeit. Die Verjährungsfrist ist gesetzlich festgelegt, insbesondere das Bürgerliche Gesetzbuch (die grundlegende Verjährungsfrist für Ansprüche im Zusammenhang mit der Führung eines Unternehmens beträgt drei Jahre und für einen Kaufvertrag zwei Jahre). Maximale Reichweite: Vor- und Nachname; E-Mail-Addresse; Kontakt Telefonnummer; Lieferadresse (Straße, Hausnummer, Wohnungsnummer, Postleitzahl, Stadt), Adresse des Wohnsitzes / Geschäfts / Sitzes (falls abweichend von der Lieferadresse) und die Steueridentifikationsnummer (NIP) des Dienstnutzers oder Kunden.
Marketing. Artikel 6 Absatz 1 1 lit. a) DSGVO-Bestimmungen (Zustimmung).

Die Daten werden gespeichert, bis der Betroffene seine Einwilligung zur weiteren Verarbeitung seiner Daten zu diesem Zweck widerruft. E-Mail-Addresse.
Äußerung der Meinung des Kunden zum abgeschlossenen Kaufvertrag. Artikel 6 Absatz 1 1 lit. a) DSGVO-Bestimmungen.

Die Daten werden gespeichert, bis der Betroffene seine Einwilligung zur weiteren Verarbeitung seiner Daten zu diesem Zweck widerruft. E-Mail-Addresse.
Steuer- oder Buchhaltungsbücher führen. Artikel 6 Absatz 1 1 lit. c) Bestimmungen der DSGVO im Zusammenhang mit mit Kunst. 74 Sek. 2 des Rechnungslegungsgesetzes vom 30. Januar 2018 (Journal of Laws von 2018, Punkt 395).

Die Daten werden für den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum gespeichert, nach dem der Administrator Steuerbücher (bis zum Ablauf der Steuerpflichtfrist, sofern die Steuergesetze nichts anderes vorsehen) oder Geschäftsbücher (5 Jahre, gerechnet ab dem Beginn des Jahres nach dem Geschäftsjahr, auf das sich die Daten beziehen) speichern muss.

Vorname und Nachname; Adresse des Wohnsitzes / Geschäfts / Sitzes (falls abweichend von der Lieferadresse), Firmenname und Steueridentifikationsnummer (NIP) des Dienstnutzers oder Kunden.
Feststellung, Untersuchung oder Verteidigung von Ansprüchen, die vom Administrator oder gegen den Administrator erhoben werden können. Artikel 6 Absatz 1 1 lit. f) DSGVO-Bestimmungen.

Die Daten werden für die Dauer des vom Administrator verfolgten berechtigten Interesses gespeichert, jedoch nicht länger als für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen gegen die betroffene Person aufgrund der vom Administrator ausgeübten Geschäftstätigkeit. Die Verjährungsfrist ist gesetzlich festgelegt, insbesondere das Bürgerliche Gesetzbuch (die grundlegende Verjährungsfrist für Ansprüche im Zusammenhang mit der Führung eines Unternehmens beträgt drei Jahre und für einen Kaufvertrag zwei Jahre). Vorname und Nachname; Kontakt Telefonnummer; E-Mail-Addresse; Lieferadresse (Straße, Hausnummer, Wohnungsnummer, Postleitzahl, Stadt), Adresse des Wohnsitzes / Geschäfts / Sitzes (falls abweichend von der Lieferadresse) und die Steueridentifikationsnummer (NIP) des Dienstnutzers oder Kunden.

4. DATENEMPFÄNGER IM ONLINE-STORE
4.1 Für das ordnungsgemäße Funktionieren des Online-Shops, einschließlich der Umsetzung der abgeschlossenen Verkaufsvereinbarungen, muss der Administrator die Dienste externer Stellen (z. B. eines Softwareanbieters, Kuriers oder Zahlungsdienstleisters) nutzen. Der Administrator nutzt nur die Dienste solcher Verarbeiter, die ausreichende Garantien für die Umsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen bieten, damit die Verarbeitung den Anforderungen der DSGVO-Verordnung entspricht und die Rechte der betroffenen Personen schützt.
4.2 Die Übermittlung von Daten durch den Administrator erfolgt nicht in jedem Fall und nicht an alle in der Datenschutzrichtlinie angegebenen Empfänger oder Empfängerkategorien. Der Administrator stellt Daten nur dann zur Verfügung, wenn es erforderlich ist, einen bestimmten Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten zu erreichen, und nur in dem Umfang, der zur Erreichung dieses Ziels erforderlich ist. Wenn der Kunde beispielsweise eine persönliche Sammlung verwendet, werden seine Daten nicht an den Spediteur übertragen, der mit dem Administrator zusammenarbeitet.
4.3 Die personenbezogenen Daten der Benutzer und Kunden des Online Store Service können an folgende Empfänger oder Empfängerkategorien übertragen werden:
4.3.1 Spediteure / Spediteure / Kuriervermittler - Im Fall eines Kunden, der den Online-Shop mit der Versandart des Produkts per Post oder Kurier nutzt, stellt der Administrator die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden einem ausgewählten Spediteur, Spediteur oder Vermittler zur Verfügung, der Sendungen im Auftrag des Administrators im erforderlichen Umfang ausführt Abschluss der Lieferung des Produkts an den Kunden.
4.3.2 Unternehmen, die elektronische Zahlungen oder eine Zahlungskarte abwickeln - Im Fall eines Kunden, der den Online-Shop mit der Methode des elektronischen Zahlungsverkehrs oder mit einer Zahlungskarte verwendet, stellt der Administrator die ausgewählten personenbezogenen Daten des Kunden dem ausgewählten Unternehmen zur Verfügung, das die oben genannten Zahlungen im Online-Shop auf Anfrage des Administrators bearbeitet, soweit dies für die Abwicklung von Zahlungen erforderlich ist vom Kunden durchgeführt.
4.3.3 Anbieter des Meinungsumfragesystems - Im Falle eines Kunden, der sich bereit erklärt hat, eine Stellungnahme zu dem abgeschlossenen Verkaufsvertrag abzugeben, stellt der Administrator die vom Kunden gesammelten personenbezogenen Daten dem ausgewählten Unternehmen zur Verfügung, das auf Anfrage des Administrators das System der Meinungsumfragen zu den abgeschlossenen Verkaufsverträgen im Online-Shop bereitstellt, soweit dies erforderlich ist Meinungskunde, der das Meinungsumfragesystem verwendet.
4.3.4 Dienstanbieter, die dem Administrator technische, IT- und Organisationslösungen zur Verfügung stellen, die es dem Administrator ermöglichen, ein Unternehmen zu führen, einschließlich des Online-Shops und der über ihn bereitgestellten elektronischen Dienste (insbesondere Computersoftwareanbieter für den Betrieb des Online-Shops, E-Mail- und Hosting-Anbieter und -Anbieter Software zur Verwaltung des Unternehmens und zur Bereitstellung technischer Unterstützung für den Administrator) - Der Administrator stellt die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden einem ausgewählten Lieferanten zur Verfügung, der in seinem Namen nur in dem Fall und in dem Umfang handelt, der zur Erreichung eines bestimmten Zwecks der Datenverarbeitung gemäß dieser Datenschutzrichtlinie erforderlich ist.
4.3.5 Anbieter von Buchhaltungs-, Rechts- und Beratungsdiensten, die dem Administrator Buchhaltungs-, Rechts- oder Beratungsunterstützung bieten (insbesondere eine Buchhaltungsstelle, eine Anwaltskanzlei oder ein Inkassounternehmen) - Der Administrator stellt die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden einem ausgewählten Lieferanten zur Verfügung, der in seinem Namen nur im erforderlichen Fall und im erforderlichen Umfang handelt einen bestimmten Zweck der Datenverarbeitung gemäß dieser Datenschutzrichtlinie zu erreichen.

5. PROFILIERUNG IM ONLINE-STORE
5.1

Nach der DSGVO muss der Administrator über die automatisierte Entscheidungsfindung informieren, einschließlich der in Art. 1 genannten Profilerstellung. 22 Sek. 1 und 4 der DSGVO-Verordnung und - zumindest in diesen Fällen - relevante Informationen über die Regeln für ihre Aufnahme sowie die Bedeutung und die voraussichtlichen Folgen einer solchen Verarbeitung für die betroffene Person. In diesem Sinne stellt der Administrator Informationen zu möglichen Profilen in diesem Punkt der Datenschutzrichtlinie bereit.
5.2 Der Administrator kann die Profilerstellung im Online-Shop für Direktmarketingzwecke verwenden. Die vom Administrator auf seiner Grundlage getroffenen Entscheidungen gelten jedoch nicht für den Abschluss oder die Weigerung, einen Kaufvertrag abzuschließen, oder für die Möglichkeit, elektronische Dienste im Online-Shop zu nutzen. Die Verwendung der Profilerstellung im Online-Shop kann beispielsweise eine Erinnerung an nicht abgeschlossene Einkäufe sein, ein Hinweis auf einen Produktvorschlag, der den Interessen oder Vorlieben einer bestimmten Person entsprechen kann. Trotz Profilerstellung trifft eine bestimmte Person eine freie Entscheidung, ob sie den erhaltenen Produktvorschlag verwenden möchte.
5.3 Die betroffene Person hat das Recht, keiner Entscheidung zu unterliegen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung einschließlich Profilerstellung beruht und rechtliche Auswirkungen hat oder die Person in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

6. RECHTE DER PERSON, DIE DIE DATEN BETREFFEN
6.1 Das Recht auf Zugriff, Berichtigung, Einschränkung, Löschung oder Übertragung - Die betroffene Person hat das Recht, den Administrator aufzufordern, auf seine persönlichen Daten zuzugreifen, diese zu korrigieren, zu löschen ("das Recht, vergessen zu werden") oder die Verarbeitung einzuschränken, und hat das Recht, Widerspruch einzulegen zur Verarbeitung und hat auch das Recht, ihre Daten zu übertragen. Detaillierte Bedingungen für die Ausübung der oben genannten Rechte sind in Art. 15-21 der DSGVO-Verordnung.
6.2 Das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen - eine Person, deren Daten vom Administrator auf der Grundlage einer ausdrücklichen Einwilligung (gemäß Art. 6 Abs. 1 Lit.a) oder Art. 9 Sek. 2 lit. a) der DSGVO-Verordnung) hat sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung zu beeinträchtigen, die auf der Grundlage der Einwilligung vor ihrem Widerruf durchgeführt wurde.
6.3 Das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen - Die Person, deren Daten vom Administrator verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde auf die in den Bestimmungen der DSGVO-Verordnung und des polnischen Rechts, insbesondere des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten, festgelegte Art und Weise einzureichen. Das Aufsichtsorgan in Polen ist der Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten.
6.4 Widerspruchsrecht - Die betroffene Person hat das Recht, jederzeit - aus Gründen, die mit ihrer besonderen Situation zusammenhängen - der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten auf der Grundlage von Kunst zu widersprechen. 6 Sek. 1 lit. e) (öffentliches Interesse oder Aufgaben) oder f) (berechtigtes Interesse des Administrators), einschließlich Profilerstellung auf der Grundlage dieser Bestimmungen. In einem solchen Fall darf der Administrator diese personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er weist nach, dass gültige rechtlich gültige Gründe für die Verarbeitung, die Vorrangstellung der Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person oder Gründe für die Begründung, Untersuchung oder Verteidigung von Ansprüchen vorliegen.
6.5 Widerspruchsrecht gegen Direktmarketing - Wenn personenbezogene Daten für Direktmarketingzwecke verarbeitet werden, hat die betroffene Person das Recht, der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für solche Marketingzwecke, einschließlich Profilerstellung, jederzeit zu widersprechen in denen die Verarbeitung mit einem solchen Direktmarketing zusammenhängt.
6.6 Um die in diesem Punkt der Datenschutzrichtlinie genannten Rechte auszuüben, können Sie den Administrator kontaktieren, indem Sie eine entsprechende Nachricht schriftlich oder per E-Mail an die am Anfang der Datenschutzrichtlinie angegebene Administratoradresse senden oder das auf der Website des Online-Shops verfügbare Kontaktformular verwenden.
7. COOKIES IM ONLINE-STORE, LEISTUNGSDATEN UND ANALYTIK
7.1 Cookies (Cookies) sind kleine Textinformationen in Form von Textdateien, die vom Server gesendet und auf der Seite der Person gespeichert werden, die die Website des Online-Shops besucht (z. B. auf der Festplatte des Computers, Laptops oder auf der Speicherkarte des Smartphones - je nach Gerät). wird von Besuchern unseres Online-Shops verwendet). Detaillierte Informationen zu Cookies sowie die Geschichte ihrer Entstehung finden Sie unter anderem hier: http://pl.wikipedia.org/wiki/Ciasteczko.
7.2 Der Administrator kann die in Cookies enthaltenen Daten verarbeiten, wenn Besucher die Website des Online-Shops für folgende Zwecke nutzen:
7.2.1 Identifizieren der Empfänger als im Online-Shop angemeldet und Anzeigen, dass sie angemeldet sind;
7.2.2 Erinnern an Produkte, die dem Warenkorb hinzugefügt wurden
yka, um eine Bestellung aufzugeben;
7.2.3 Speichern von Daten aus ausgefüllten Bestellformularen, Umfragen oder Anmeldedaten im Online-Shop;
7.2.4 Anpassen des Inhalts der Online-Shop-Website an die individuellen Vorlieben des Dienstempfängers (z. B. in Bezug auf Farben, Schriftgröße, Seitenlayout) und Optimieren der Nutzung der Online-Shop-Websites;
7.2.5 anonyme Statistiken über die Nutzung der Online-Shop-Website führen;
7.2.6 Remarketing, d. H. Untersuchung des Verhaltens von Besuchern des Online-Shops durch anonyme Analyse ihrer Aktivitäten (z. B. wiederholte Besuche bestimmter Seiten, Schlüsselwörter usw.), um ihr Profil zu erstellen und ihnen auch dann Anzeigen zu liefern, die auf ihre erwarteten Interessen zugeschnitten sind wenn sie andere Websites im Werbenetzwerk von Google Inc. besuchen und Facebook Ireland Ltd.
7.3 Standardmäßig akzeptieren die meisten auf dem Markt erhältlichen Internetbrowser standardmäßig Cookies. Jeder hat die Möglichkeit, die Bedingungen für die Verwendung von Cookies mithilfe der Einstellungen seines eigenen Webbrowsers zu definieren. Dies bedeutet, dass Sie beispielsweise die Option zum Speichern von Cookies teilweise einschränken (z. B. vorübergehend) oder vollständig deaktivieren können. Im letzteren Fall kann dies jedoch einige Funktionen des Online-Shops beeinträchtigen (z. B. kann es aufgrund von unmöglich sein, den Bestellpfad durch das Bestellformular zu durchlaufen für das Nichterinneren an die Produkte im Warenkorb während der nächsten Schritte der Bestellung).
7.4 Die Einstellungen des Webbrowsers in Bezug auf Cookies sind im Hinblick auf die Zustimmung zur Verwendung von Cookies durch unseren Online-Shop wichtig. In Übereinstimmung mit dem Gesetz kann diese Zustimmung auch durch die Einstellungen des Webbrowsers ausgedrückt werden. In Ermangelung einer solchen Zustimmung sollten die Browsereinstellungen für Cookies entsprechend geändert werden.
7.5 Detaillierte Informationen zum Ändern der Cookie-Einstellungen und deren Selbstentfernung in den gängigsten Webbrowsern finden Sie im Hilfebereich des Webbrowsers und auf den folgenden Seiten (klicken Sie einfach auf den Link):
im Chrome-Browser
im Firefox-Browser
im Internet Explorer
im Opera-Browser
im Safari-Browser
im Microsoft Edge-Browser
7.6 Der Administrator kann die von Google Inc. im Online Store bereitgestellten Dienste von Google Analytics und Universal Analytics verwenden. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) und der Facebook Pixel-Service von Facebook Ireland Limited (4 Grand Canal Square, Hafen von Grand Canal, Dublin 2, Irland). Diese Dienste helfen dem Administrator bei der Analyse des Datenverkehrs im Online-Shop. Die gesammelten Daten werden im Rahmen der oben genannten Dienste anonymisiert verarbeitet (dies sind sogenannte Betriebsdaten, die die Identifizierung einer Person verhindern), um Statistiken zu erstellen, die bei der Verwaltung des Online-Shops hilfreich sind. Diese Daten sind aggregiert und anonym, d. H. Sie enthalten keine Identifikationsmerkmale (personenbezogene Daten) von Besuchern der Online-Shop-Website. Der Administrator, der die oben genannten Dienste im Online-Shop nutzt, sammelt Daten wie Quellen und Medium für die Akquise von Besuchern des Online-Shops und deren Verhalten auf der Online-Shop-Website, Informationen zu Geräten und Browsern, von denen aus er die Website besucht, IP und Domain, geografische Daten und demografische Daten (Alter) , Geschlecht) und Interessen.
7.7.Es ist möglich, dass eine bestimmte Person Informationen über ihre Aktivitäten auf der Online-Shop-Website von einer bestimmten Person einfach blockiert. Zu diesem Zweck können Sie ein von Google Inc. bereitgestelltes Browser-Add-On installieren. hier verfügbar: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=pl
8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
Der Online-Shop kann Links zu anderen Websites enthalten. Der Administrator empfiehlt dringend, nach dem Wechsel zu anderen Websites die dort festgelegten Datenschutzbestimmungen zu lesen. Diese Datenschutzrichtlinie gilt nur für den Online-Shop des Administrators.






ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
http://kominki-elektryczne.pl/
Der Besitzer des Geschäfts ist SOLSQUARE Sp. Z oo. z o.o.
§ 1
[Definitionen]
Wann immer sich die Vorschriften oder die Vereinbarung beziehen auf:
1. Preis - es versteht sich als der in polnischen Zloty ausgedrückte Wert, der der Käufer ist
verpflichtet, den Verkäufer für die Waren oder Dienstleistungen zu bezahlen. Der Verkäufer wird im Preis enthalten sein
Steuer auf Waren und Dienstleistungen (MwSt.) und Verbrauchsteuer, wenn auf gesonderter Basis
Der Verkauf der Ware oder Dienstleistung unterliegt der Besteuerung
auf Waren und Dienstleistungen oder mit Verbrauchsteuer.
2. Kunde - es wird als Verbraucher oder andere natürliche Person mit vollem verstanden
oder begrenzte Rechtsfähigkeit, juristische Person oder juristische Person
organisatorisch ohne Rechtspersönlichkeit aber mit
Rechtsfähigkeit geben, die
eine Bestellung aufgegeben oder eine Vereinbarung geschlossen.
3. Verbraucher - es wird als Kunde verstanden, der eine natürliche Person ist und der macht
mit dem Verkäufer eines Rechtsgeschäfts, das nicht in direktem Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit steht
oder berufliche Tätigkeit dieses Kunden.
4. Bürgerliches Gesetzbuch - es bedeutet das Gesetz vom 23. April 1964, das Gesetzbuch
Zivil (Journal of Laws von 1964, Nr. 16, Punkt 94, in der geänderten Fassung).
5. Lieferkosten - Dies sind die Kosten für die Lieferung der Waren vom Verkäufer
an den Kunden, wenn die Lieferung nicht Gegenstand eines gesonderten Service ist
vom Verkäufer.
6. Transportunternehmen - es bedeutet jedes externe
in Bezug auf den Verkäufer eine Einheit, durch die oder durch die
Der Verkäufer erfüllt die Verpflichtung, die Ware an den Kunden zu liefern.
7. Bestimmungen - es bedeutet diese Bestimmungen des Online-Shops, die sich bilden
ein wesentlicher Bestandteil der Vereinbarung. In Bezug auf elektronisch erbrachte Dienstleistungen gelten die Bestimmungen
ist die Vorschriften in Art. 8 des Gesetzes vom 18. Juli 2002.
über die Erbringung elektronischer Dienste (Journal of Laws von 2002, Nr. 144, Punkt 1204 in der jeweils gültigen Fassung).
8. Online-Shop - bedeutet, unter zu arbeiten
auf der vom Verkäufer betriebenen Website http://kominki-elektryczne.pl/, z
mit deren Hilfe der Kunde eine Bestellung aufgeben oder einen Vertrag mit dem Verkäufer abschließen kann.
9. Verkäufer - bedeutet: SOLSQUARE SP. Z O. O., 84-230 Rumia,
ul. Dąbrowskiego 6 lok. L Eintragung in das nationale Gerichtsregister von
Amtsgericht Danzig-Północ in Danzig, VIII. Handelsabteilung
Vom National Court Register unter der Nummer: 0000503883, NIP 588-240-33-16
und REGON 222057979
10. Bestellung - Es versteht sich als Willenserklärung des Kunden, die direkt gerichtet ist
Abschluss der Vereinbarung über den Online-Shop unter Angabe von Typ und Nummer
Waren oder Dienstleistungen.
11. Waren - Es handelt sich um einen beweglichen Gegenstand, der im Geschäft erwähnt und beschrieben wird
Internet, das Gegenstand der Bestellung sein kann.
12.Service - bezeichnet die Erbringung von Dienstleistungen durch den Verkäufer, bestehend aus
bezahlte Lieferung der vom Verkäufer angebotenen Waren über das Geschäft
Internet.
13. Vereinbarung - Es handelt sich um einen Vertrag über den Verkauf von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen, der abgeschlossen wurde
in der Entfernung zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, deren Gegenstand Waren oder Dienstleistungen sind
vom Verkäufer über den Online-Shop angeboten.
14. Gesetz - bezeichnet das Gesetz vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (Journal
Of Laws of 2014, Punkt 827).
15. Individuelles Kundenprofil - Es wird als Unterseite des Online-Shops verstanden
Hilfe, die der Kunde unter anderem leisten kann eine Bestellung aufgeben, personenbezogene Daten verwalten,
Kontrollieren Sie die aufgegebene Bestellung, ändern Sie das Passwort. Zugang zum Individuum
Das Kundenprofil ist durch ein vom Kunden angegebenes Passwort und Login geschützt.
§ 2
[Allgemeine Bestimmungen]
1. Diese Bestimmungen definieren die Regeln für die Nutzung des Online-Shops.
und insbesondere die Regeln für den Abschluss eines Vertrags über den Verkauf von Waren oder die Erbringung einer Dienstleistung
zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, Lieferung der bestellten Waren an den Kunden,
Zahlung des Preises für die gekaufte Ware oder Dienstleistung durch den Kunden, Rechte des Kunden
vom Vertrag zurückzutreten sowie das Recht und die Regeln für die Durchführung von Ansprüchen aus der Garantie
oder Garantie.
2. Der Online-Shop wird vom Verkäufer betrieben.
3. Kontakt mit dem Verkäufer erhalten Sie über:
- telefonisch: 504-924-921,
- E-Mail: biuro@led-handel.net
- per Post: SOLSQUARE Sp. Z oo z o.o., ul. Dąbrowskiego 6 lok. L, 84-230 Rumia.
4. Jede Person, die den Online-Shop nutzt, ist verpflichtet, davon Abstand zu nehmen
von jeder Aktivität, die das ordnungsgemäße Funktionieren beeinträchtigen könnte
Online-Shop. Es ist verboten, den Online-Shop und zu nutzen
darin enthaltene Informationen oder Fotos für andere Zwecke als die beabsichtigte Verwendung;
einschließlich insbesondere des Versendens unerwünschter kommerzieller Informationen, des Dirigierens
auf den Websites des Online-Shops oder bei deren Nutzung von Aktivitäten
Werbung, Verkaufsförderung usw. ohne die ausdrückliche Zustimmung des Verkäufers.
5. Kundengebühr für eine Telefonverbindung zu den vom Verkäufer angegebenen Nummern
Telefone, die ihn kontaktieren sollen, richten sich nach dem Paket
Tarif des vom Kunden genutzten Dienstleisters.
6. Die Informationen auf der Website des Online-Shops stellen keine dar
Angebote im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches und nur eine Aufforderung zum Vertragsschluss
im Sinne von Art. 71 des Bürgerlichen Gesetzbuches.
§ 3
[Anmeldung]
1. Um sich im Online-Shop registrieren zu können, ist der Kunde verpflichtet, das Formular auszufüllen
Registrierung verfügbar unter http://led-handel.net/?rejestracja,54 unter Angabe von mindestens
die folgende Information:
a) Login; b) Passwort; c) das Passwort wiederholen; d) Vorname; e) Nachname; f) E-Mail-Adresse (E-Mail);
g) Code aus dem Bild;
2. Nach erfolgreicher Registrierung erhält der Kunde Zugang zur Person
anderes Profil
Der Kunde, mit dessen Hilfe er Bestellungen für Waren oder Dienstleistungen aufgeben kann, die in verfügbar sind
Online-Shop.
3. Der Kunde kann die bereitgestellten Informationen ändern oder die Entfernung einer Person beantragen
Kundenprofil. Um ein individuelles Kundenprofil zu löschen oder das angegebene zu ändern
Informationen sollte er eine Anfrage zum Löschen an die E-Mail-Adresse biuro@led-handel.net senden
Individuelles Kundenprofil oder Ändern der bereitgestellten Informationen.
§ 4
[Auftrag]
1. Voraussetzung für die Abgabe einer Bestellung ist, dass der Kunde die Bestimmungen liest
und Akzeptanz seiner Bestimmungen.
2. Folgende Personen sind berechtigt, Bestellungen für ein Produkt oder eine Dienstleistung im Online-Shop aufzugeben:
a) Registrierte Kunden, d. h. mit einem individuellen Kundenprofil,
b) Nicht registrierte Kunden, d. h. Kunden ohne individuelles Kundenprofil.
3. Ein registrierter Kunde gibt eine Bestellung auf, nachdem er sich im individuellen Profil angemeldet hat
Der Kunde legt die bestellte Ware in den Warenkorb und wählt die Versandart aus
Waren, Auswahl der Zahlungsart und Auswahl des Zahlungsbelegs (Quittung oder Rechnung)
MwSt.) Und anschließend Bestätigung der Bestellung durch Auswahl der Schaltfläche
"Bestellung mit Zahlungsverpflichtung".
4. Ein nicht registrierter Kunde gibt eine Bestellung auf, indem er die bestellte Ware hinzufügt
in den Warenkorb, Auswahl der Versandart, Zahlungsmethode, Bereitstellung von Daten
Kontaktdaten, Angabe des Käufers und Auswahl des Zahlungsbelegs (Quittung oder
MwSt.-Rechnung) und anschließend Bestätigung der Bestellung durch Auswahl der Schaltfläche
"Bestellung mit Zahlungsverpflichtung".
5. Bei der Bestellung ist der Kunde verpflichtet, die wahren Daten anzugeben.
6. Bestellungen können an jedem Tag des Jahres rund um die Uhr aufgegeben werden. Der Verkäufer behält sich vor
die Möglichkeit, den Betrieb des Online-Shops vorübergehend einzustellen, w
insbesondere aufgrund der Notwendigkeit, Daten zu pflegen oder zu aktualisieren.
Soweit technisch möglich, wird der Verkäufer Schritte unternehmen, um Sie darüber zu informieren
Tatsache auf der Website des Online-Shops.
7. Zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden und deren Annahme durch den Verkäufer
Der Vertrag wird unter den in der Bestellung und in
Vorschriften.
8. Der Verkäufer nimmt die Bestellung über die Funktionalität an
Der Online-Shop oder durch Versenden durch den Verkäufer an die Postanschrift
Elektronische Annahme der Bestellung durch den Kunden.
9. Der Verkäufer sendet die Ware spätestens bis zum Datum der Lieferung der Ware an den Kunden an die Postanschrift
Elektronische Nachricht des Kunden mit Bestätigung des Vertragsabschlusses und
die in art. 12 Sek. 1 des Gesetzes. Er ist an diese Nachricht angehängt
Bestimmungen mit Anhängen, insbesondere mit Anweisungen zum Rücktritt vom Vertrag.
§ 5
[Bestellung per E-Mail oder Telefon aufgeben]
1. Der Kunde kann eine Bestellung per Post aufgeben
elektronisch oder telefonisch.
2. Der Kunde gibt eine Bestellung per E-Mail auf, indem er sie an die Adresse sendet
E-Mail des Verkäufers gemäß § 2 Abs. 3 Nachricht, aus der entstehen soll
wird der Wille sein, eine Bestellung per E-Mail aufzugeben.
3. Der Kunde gibt eine Bestellung über das Telefon auf, indem er die Telefonnummer anruft
Der in § 2 Abs. 3 ihn über die Bereitschaft zu informieren, eine Bestellung mit aufzugeben
Rufen Sie an und geben Sie die Informationen an, die zur Annahme der Bestellung erforderlich sind. Verkäufer lädt hoch
Eine Zusammenfassung der aufgegebenen Bestellung mit der Bitte um Annahme beim Kunden.
In der Zusammenfassung der aufgegebenen Bestellung informiert der Verkäufer den Kunden über die "Übermittlung"
Bestellungen in der in dieser Nachricht angegebenen und beigefügten Weise
Dokumente sind mit einer Zahlungspflicht verbunden. “
4. Die Bestellung wird bei Lieferung an den Verkäufer per Post von aufgegeben
Kundennachrichten an die in § 2 Abs. 3 Bestätigungen
eine Bestellung aufgeben. Zusammen mit dem Versenden der in
Mit dem ersten Satz bestätigt der Kunde, dass er weiß, dass die Bestellung eine Verpflichtung beinhaltet
Zahlungen.
5. Zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden und deren Annahme durch den Verkäufer
Der Vertrag wird zu den in der Bestellung angegebenen Bedingungen geschlossen.
6. Der Verkäufer nimmt die Bestellung an, indem er sie per sendet
Der Verkäufer an die E-Mail-Adresse des Kunden zur Annahme der Bestellung.
7. Der Verkäufer sendet die Ware bis spätestens zum Zeitpunkt der Lieferung der Ware an den Kunden an die Postanschrift
Elektronische Nachricht des Kunden mit Bestätigung des Vertragsabschlusses und
die in art. 12 Sek. 1 des Gesetzes. Diese Informationen sind ganzheitlich
Teil der Vereinbarung. Diese Nachricht wird von den Bestimmungen zusammen mit Anhängen in begleitet
insbesondere mit Anweisungen zum Rücktritt vom Vertrag.
§ 6
[Lieferung der Güter]
1. Die Waren werden durch persönliche Abholung der Waren durch den Kunden an folgende Adresse freigegeben:
ul. Dąbrowskiego 6 lok. L, 84-230 Rumia.
2. Bei einigen Waren ist es möglich, die Waren an den Kunden freizugeben
durch oder mit Hilfe eines Transportunternehmens. Dann
eine solche Möglichkeit
wird auf der Website des Online-Shops angegeben.
3. Der Kunde kann auch einen Lieferservice durch den Verkäufer der Waren (Service) bestellen, wenn
Diese Möglichkeit ergibt sich aus der Website des Online-Shops.
4. Der Kunde wählt die Methode zur Freigabe der Waren aus den im Absatz angegebenen Methoden aus 1,
2 und 3, indem Sie bei der Bestellung die entsprechende Option markieren. Im Falle von
die Wahl der Art der Freigabe der Waren gemäß Absatz 2 oder 3 gibt der Kunde
im Bestellformular die Adresse, an die die Waren geliefert und freigegeben werden sollen
An den Client. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware am vereinbarten Ort und Zeitpunkt abzuholen.
5. Die Kosten für die Lieferung der Waren durch oder durch das Unternehmen
Der Transport wird vom Kunden getragen, sofern in den Informationen unter nichts anderes angegeben ist
die Website des Online-Shops oder aus individuellen Vereinbarungen getroffen
zwischen dem Verkäufer und dem Kunden.
6. Die Verpflichtung des Verkäufers, die Ware an den Kunden freizugeben, entsteht nach Zahlung durch
Der aus dem Vertrag resultierende Preis des Kunden und die Lieferkosten.
7. Lieferung der Ware über ein Kurierunternehmen.
8. Der Kunde trägt nicht die Kosten für die persönliche Abholung der in Ziff. 1.
9. Für die Lieferung der Waren durch den Verkäufer gemäß Absatz 3, Verkäufer sind fällig von
Die Vergütung des Kunden für den Service in Höhe des auf der Website des Geschäfts angegebenen Betrags
Internet.
10. In dem in Ziff. 2 und 3 wird der Verkäufer dem Kunden Informationen darüber geben, was
bis zum voraussichtlichen Liefertermin der Ware unter Angabe des Tages.
11. Wenn die Waren über das Transportunternehmen versendet werden, wird dies empfohlen
dass der Kunde in Anwesenheit eines Mitarbeiters des Transportunternehmens die Sendung prüft
ob es einen Verlust oder eine Beschädigung der Ware gegeben hat. Wenn der Käufer das rechtzeitig findet
Während des Transports gab es einen Verlust oder eine Beschädigung der Waren. Es wird empfohlen, einen Bericht zu erstellen
Schäden in Anwesenheit eines Mitarbeiters des Transportunternehmens, der geliefert hat
Waren und, wenn möglich, Fotos des Schadens
und den Verkäufer darüber zu informieren.
12. Im Falle eines Ereignisses oder von Ereignissen, die nicht dem Verkäufer zuzurechnen sind,
insbesondere höhere Gewalt, und die die Lieferung der Waren an uns verhindern
angegebener Zeitpunkt und Ort, der Liefertermin der Ware kann zeitlich verschoben werden
das Auftreten des oben genannten Ereignisses oder der oben genannten Ereignisse. In einer solchen Situation der Verkäufer
informiert den Kunden über das Eintreten des Ereignisses oder der Ereignisse, die die Schicht verursachen
Zeit für die Lieferung der Waren und die Zeit, bis zu der die Lieferung verschoben werden kann
Die Güter.
13. Der Verkäufer haftet nicht für Schäden am Eigentum des Kunden außer der Ware
verursacht durch die Handlung des Transportunternehmens während des Transports
oder Entladen der Waren.
§ 7 [Zahlungen]
1. Der Kunde ist verpflichtet, den Preis und die Versandkosten gemäß dem ausgewählten zu zahlen
die Art und Weise der Lieferung der Waren. Andere zusätzliche Kosten individuell zu bezahlen
Für eine bestimmte Ware oder Dienstleistung ist der Kunde nur verpflichtet
wenn er vor der Bestellung klar darüber informiert ist.
2. Der Verkäufer stellt dem Kunden ein Zahlungsdokument für die Ware oder die Dienstleistung aus und stellt es ihm zur Verfügung. IM
wenn der Kunde mehr als ein Produkt oder eine Dienstleistung in einer Bestellung bestellt
Der Verkäufer kann einen Kaufbeleg für alle oder diese Waren ausstellen
Dienstleistungen.
3. Als Zahlungsbeleg für die in Absatz 1 genannten Waren oder Dienstleistungen 2, Verkäufer
stellt je nach getroffener Wahl einen Steuerbeleg oder eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer aus und liefert diese aus
vom Kunden bei der Bestellung.
4. Der Verkäufer informiert den Kunden auf der Website über die Zahlungsmethode oder mögliche Zahlungsmethoden
Website des Online-Shops bei der Bestellung.
5. Für den Fall, dass eine Zahlung auf unterschiedliche Weise möglich ist, wählen Sie die Methode
Die Zahlung ist an den Kunden zu leisten.
6. Der Verkäufer erlaubt die folgenden Zahlungsmethoden:
a) Vorauszahlung auf das Bankkonto des Verkäufers,
b) Barzahlung nach Erhalt der Ware beim Kunden,

c) Nachnahme.
d) Zahlung per Kreditkarte über die DotPay S.A.-Website,

Unabhängig von der gewählten Einkaufsform ist der Käufer verpflichtet, die passende zu wählen

Zahlungsmethoden (zur Auswahl: Zahlung per Überweisung, Zahlung per Online-Zahlung - DotPay S.A.)

Die Abwicklung von Transaktionen per Kreditkarte und E-Transfer erfolgt über

Dotpay Settlement Center.

Dotpay ist ein Unternehmen, dessen Autorisierungssysteme für Zahlungskarten und Banküberweisungen

garantieren Kunden von Online-Shops ein Höchstmaß an Sicherheit.

Die Anwendung gewährleistet eine hohe Sicherheit für Kartentransaktionen

starke Transaktionssicherheit. Das System sorgt auch dank der Lösung für hohe Sicherheit,

in denen Zahlungskartennummern niemals den Online-Shop erreichen

und ebenso wichtig ist, dass sie nirgendwo gespeichert werden. Dem Kunden wird garantiert, dass er seine Kartennummer kennt

nur er und seine Bank.

Vertraulichkeit personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden gemäß dem Gesetz vom 29. August 1997 "Zum Schutz personenbezogener Daten" geschützt.

(Journal of
. 133, Punkt. 883) auf eine Weise, die den Zugang Dritter zu ihnen verhindert.


7. In dem in Ziff. 6 lit. a) Der Verkäufer stellt dem Kunden Daten zur Verfügung
Überweisung, insbesondere die Bankkontonummer, auf die es erfolgen soll
Zahlung.
8. Die Zahlung des Preises erfolgt zum Zeitpunkt der Gutschrift auf dem Konto
das Bankkonto des Verkäufers oder bei Übergabe von Bargeld in der entsprechenden Höhe
Ich schätze.
§ 8
[Rücktritt vom Vertrag]
1. Der Verbraucher kann vom Vertrag zurücktreten und die Ware innerhalb von 14 Tagen an den Verkäufer zurücksenden
ohne Angabe von Gründen zu den im Gesetz festgelegten und vorgelegten Bedingungen
in den Informationen in Kap. 2.
2. Angaben zu Methode und Datum des Rücktritts des Verbrauchers aus dem Vertrag
finden Sie in den Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts,
Anhang 1 zu den Verordnungen.
3. Der Verbraucher kann das Recht zum Rücktritt vom Vertrag in der angegebenen Weise ausüben
in den Informationen in Kap. 2. Der Verbraucher kann die Formel verwenden oder nicht
die Form der Rücktrittserklärung aus dem Vertrag, die als Anlage 2 beigefügt ist
zu den Verordnungen. Der Verbraucher, der vom Vertrag zurückgetreten ist und die Ware zurücksendet, trägt
Verantwortung für die Wertminderung der Waren infolge ihrer Verwendung
auf eine Weise, die über das hinausgeht, was zur Feststellung von Art, Merkmalen und Funktionalität erforderlich ist
Die Güter.
4. Wenn der Verkäufer nicht anbietet, den Artikel beim Verbraucher abzuholen, wird er zurückgesandt
Die Ware kann die Erstattung von Zahlungen, die der Verbraucher erhalten hat, bis zu diesem Zeitpunkt zurückhalten
Rückgabe von Gegenständen oder Lieferung des Nachweises der Rücksendung durch den Verbraucher,
je nachdem, was zuerst eintritt.
5. Im Falle eines Rücktritts des Verbrauchers aus dem Vertrag gilt der Vertrag als nichtig.
Wenn der Verbraucher vor dem Verkäufer eine Rücktrittserklärung zum Vertrag abgibt
nimmt die Bestellung an (nimmt das Angebot an), die Annahme bindet den Verkäufer nicht mehr.
6. Der Verbraucher trägt die direkten Kosten für die Rücksendung des Artikels.
7. Das Recht zum Rücktritt von der in den vorstehenden Absätzen genannten Vereinbarung gilt nicht:
a) ein Kunde, der kein Verbraucher ist,
b) in Bezug auf den mit dem Verbraucher geschlossenen Vertrag über die Lieferung der Waren
über den Verkäufer, wenn dieser Service vom Verkäufer erbracht wurde.
8. Mit Bezug auf Ziff. 8 lit. b) Der Verkäufer teilt mit, dass nach Erbringung der Dienstleistung durch
Der Verbraucher des Verkäufers verliert das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.
§ 9
[Beschwerdeverfahren]
1. Der Verkäufer haftet gegenüber dem Verbraucher im Rahmen der Garantie, wenn er verkauft wird
Das Produkt oder die Dienstleistung weist einen physischen oder rechtlichen Mangel gemäß den im Kodex festgelegten Bedingungen auf
Bürgerlich.
2. Wenn das Produkt oder die Dienstleistung einen in Absatz 1 genannten Mangel aufweist 1 kann der Kunde eine Beschwerde einreichen
zu den im Bürgerlichen Gesetzbuch festgelegten Bedingungen.
3. Ein Kunde, der kein Verbraucher ist, hat keinen Anspruch auf die oben genannten Rechte
im Absatz 1-2 oben (Garantieausschluss).
4. Reklamationen können schriftlich an die Adresse von SOLSQUARE Sp. Z oo eingereicht werden. z o.o.,

ul. Dąbrowskiego 6 lok. L, 84-230 Rumia, per E-Mail an folgende Adresse
biuro@led-handel.net oder in einer anderen gesetzlich zulässigen Form.
§ 10
[Qualitätsgarantie]
1. Der Verkäufer gibt keine Qualitätsgarantie für die Waren oder Dienstleistungen, die Gegenstand sind
Verträge, sofern in den vom Verkäufer bereitgestellten Informationen nicht ausdrücklich anders angegeben
auf der Website des Online-Shops in der Beschreibung der Waren, die Gegenstand der Vereinbarung sind.
2. Waren, die Gegenstand des Vertrags sind, können durch eine Qualitätsgarantie abgedeckt werden, die von gewährt wird
Hersteller oder Händler.
3. Wenn die Waren, die Gegenstand des Vertrags sind, durch eine Qualitätsgarantie abgedeckt sind
Der vom Hersteller oder Händler bereitgestellte Verkäufer wird den Kunden darüber informieren
auf der Website des Online-Shops in der Beschreibung der Waren unter Angabe des Zeitraums, für den
Der Hersteller oder Händler gewährt eine Garantie.
4. Der Verkäufer stellt dem Kunden ein Garantiedokument aus. Angaben zum Garantiegeber, Garantiebedingungen
und die Rechte des Kunden aus der Garantie ergeben sich aus dem Garantiedokument.
5. Der Verkäufer kann bei der Ausübung der Rechte des Kunden als Vermittler auftreten
resultierend aus der Qualitätsgarantie der Ware, die Gegenstand der Bestellung ist oder
Verträge.
§ 11
Methoden zur gütlichen Beilegung von Streitigkeiten
1. Der Verbraucher hat die Möglichkeit, außergerichtliche Prüfungsmethoden anzuwenden
Beschwerden und Wiedergutmachung.
2. Der Verbraucher kann einen Antrag auf Einleitung einer Mediation oder einen Antrag auf Prüfung des Falls stellen
vor einem Schiedsgericht.
3. Die Mediation wird von den Provinzinspektionen der Handelsinspektion und ihren durchgeführt
Filialen außerhalb der Stadt.
4. Schiedsgerichte sind insbesondere ständige Verbraucherschiedsgerichte
bei den Provinzinspektionen der Handelsinspektion, deren Liste auf steht
die Website des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz
http://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php# faq596
§ 12
[Schlussbestimmungen]
1. Der Kunde und der Verkäufer im Rahmen des geschlossenen Vertrags sind an den Inhalt der in geltenden Bestimmungen gebunden
das Datum des Vertragsabschlusses.
2. Der Verkäufer gibt dem Kunden Erläuterungen zur jeweiligen Bedeutung
Bestimmungen der Verordnungen sowie sonstige Bestimmungen, die eine Integra darstellen
andere
Teil der Vereinbarung.
3. In Angelegenheiten, die nicht unter diese Verordnung fallen, gelten die Bestimmungen
Polnisches Recht, insbesondere das Bürgerliche Gesetzbuch, und in Bezug auf den Verbraucher
auch das Gesetz.
4. Die Anhänge zu den Verordnungen sind:
a) Anhang Nr. 1 - Angaben zur Ausübung des Widerrufsrechts, die
stellt Anhang 1 der Verordnungen dar
b) Anhang Nr. 2 - Muster-Widerrufsformular, das Anhang Nr. 2 darstellt
zu den Verordnungen.
Datum der Veröffentlichung der Vorschriften: 09/01/2015
ANHANG 1
GEBRAUCHSINFORMATIONEN
Mit dem Recht, vom Vertrag zurückzutreten
das Recht, vom Vertrag zurückzutreten
Sie haben das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne vorherige Ankündigung von diesem Vertrag zurückzutreten
jede Ursache. Die Frist zum Rücktritt vom Vertrag läuft nach 14 Tagen ab dem Datum ab.
in dem Sie in den Besitz der Ware gekommen sind oder in dem ein anderer Dritter als
der von Ihnen angegebene Spediteur kam in den Besitz der Ware, es sei denn:
- Der Vertrag erfordert die Übertragung des Eigentums an vielen Dingen, die separat geliefert werden. -
dann nach 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie in den Besitz des letzten der
Dinge oder bei denen ein von Ihnen angegebener Dritter als der Beförderer eingegangen ist
das Letzte haben;
- Der Vertrag verpflichtet zur Übertragung des Eigentums an Artikeln, die in Chargen oder in geliefert werden
Teile - dann nach 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie in Besitz gekommen sind
die letzte Charge oder das letzte Stück oder in der ein anderer Dritter als der Spediteur und angegeben durch
Staaten kamen in den Besitz der letzten Charge oder des letzten Teils.
Um vom Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen, müssen Sie den Verkäufer darüber informieren
Ihre Entscheidung, durch eine eindeutige Erklärung von diesem Vertrag zurückzutreten (am
Beispiel: Ein Brief per Post, Fax oder E-Mail.
Sie können das Muster-Widerrufsformular verwenden, dies ist jedoch nicht der Fall
obligatorisch. Um die Widerrufsfrist einzuhalten, reicht es aus, dass sie senden
Sie werden über die Ausübung Ihres Widerrufsrechts informiert
Vertrag vor Ablauf der Frist zum Rücktritt vom Vertrag.
Auswirkungen des Rücktritts vom Vertrag: Im Falle eines Rücktritts von diesem Vertrag kehren wir zurück
Alle von Ihnen erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung von Waren (z
mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus der von Ihnen gewählten Methode ergeben
andere Lieferung als die billigste von uns angebotene Standardliefermethode),
sofort und auf jeden Fall spätestens 14 Tage nach unserem Aufenthalt
über Ihre Entscheidung informiert, das Recht zum Rücktritt von diesem Vertrag auszuüben.
Wir erstatten die Zahlung mit den gleichen Zahlungsmethoden wie verwendet
von Ihnen in der ursprünglichen Transaktion verwendet, es sei denn, Sie haben ausdrücklich zugestimmt
andere Lösung; In diesem Fall fallen in keinem Fall Gebühren an
Rückkehr. Wir können die Erstattung zurückhalten, bis wir den Artikel erhalten oder bis
der Zeitpunkt, zu dem uns der Nachweis der Rücksendung vorgelegt wird, je nachdem, welches Ereignis eintritt
Vor. Bitte senden Sie uns den Artikel sofort zurück oder übergeben Sie ihn uns, auf jeden Fall nicht
später als 14 Tage ab dem Datum, an dem Sie uns über Ihren Widerruf informiert haben
der Vertrag. Die Frist ist eingehalten, wenn Sie die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen zurücksenden.
Sie müssen die direkten Kosten für die Rücksendung der Ware tragen.
Im Falle der Rücksendung eines Artikels, der aufgrund seiner Beschaffenheit nicht normal bleiben kann
Bei der Rücksendung per Post müssen Sie die direkten Kosten für die Rücksendung der Ware tragen
Maximum: PLN 500
ANLAGE 2
VORLAGE FORMULAR DES KÜNDIGUNGSVERTRAGS
SOLSQUARE Sp. Z oo z o.o.

ul. Dąbrowskiego 6 lok. L. L.
84-230 Rumia
Ich / Wir informieren / informieren hiermit über meinen / unseren Rücktritt vom Kaufvertrag
folgende:
___________________________________________________________________________
________________________________________________________________________
(Hier können Sie die Waren / Waren angeben, in denen
Sie vom Vertrag zurücktreten)
Datum des Vertragsschlusses: ____________ Datum des Eingangs (möglicherweise): _________________
Nummer der Umsatzsteuerrechnung oder eines anderen Kaufbelegs (möglicherweise): __________________
Vor- und Nachname des Verbrauchers: ___________________________
Verbraucheradresse: __________________________
Unterschrift des Verbrauchers
(nur wenn das Formular in Papierform gesendet wird): _______________________
Datum: _______________________________